Ich bin dankbar

Liebe Freunde der Dankbarkeit,

Ihre Beiträge in der Dankbarkeitsliste zu lesen, bereitet mir täglich große Freude - sie sind berührend und wohltuend und voller Liebe. Ich bin Ihnen zutiefst dankbar, dass Sie daran teilhaben, dass die Liste länger wird und nun bereits Zigtausende (dankbarer Beiträge enthält.

Jedes bevorstehende christliche Fest bringt mich stets zum Denken, warum wir diese Feste überhaupt feiern. Ich wäre nicht verwundert, wenn es Kinder gibt, die meinen, es wäre wegen des Osterhasen und der Ostereier  zuzüglich der Geschenke. Das stimmt mich immer wieder nachdenklich und wehmütig.
Mit zunehmendem Bewusstsein wurde mir im Laufe der Jahre immer klarer, wie einmalig wertvoll für die gesamte Menschheit die Lehre von Jesus dem Christus wirklich ist. Er betonte schon vor mehr als zweitausend Jahren, dass Gott alle Menschen liebt und in jedem einzelnen wohnt (das Himmelreich ist in Euch). Jesus machte uns klar, dass wir als erstes Gebot  Gott (und nicht materielle Güter) lieben und ehren sollen und als zweites Gebot unseren Nächsten lieben sollen wie uns selbst. Diese sind die wichtigsten der Zehn Gebote von Moses, denn sie beinhalten die Liebe, und es gibt nichts, was wertvoller ist als die Liebe.

Ich bete jeden Tag, dass es Frieden geben möge auf der Welt. Und die Voraussetzung dafür ist die Einhaltung dieser beiden ersten Gebote. Scheinbar sind sie für uns Menschen am schwersten einzuhalten. Doch wenn wir Dankbarkeit im Herzen spüren, sind wir auf einem guten Weg, dieses Ziel zu erreichen. Nun würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns zu Ostern an die Liebesbotschaft von Jesus erinnern würden und daran denken, dass wir Menschen ihm so wichtig waren und sind, dass er bereit war, für uns zu sterben.

Voller Liebe und Dankbarkeit wünsche ich Ihnen und Ihren Familien "Frohe Ostern" - Entspannung und viel Freude besonders mit den Kindern und Enkeln,
Alles Liebe und Gute,
von Herz zu Herz

Gisela Pallas

Unterkategorien