Ich bin dankbar

Beitrag schreiben


Elke
Ich bin dankbar in mein neues Leben starten zu dürfen. Ich bin dankbar für die Worte von Frau Pallas. Sie haben mich tief berührt.

Eintrag: 34604 vom Dienstag, 26. September 2017
hans-jürgen
ich bin dankbar für die unendliche Unterstützung von so vielen lieben Menschen. Ich bin dankbar für die Möglichkeiten meiner Therapien. Ich bin dankbar für das Buch von meiner Schwiegertochter. Ich bin dankbar dass ich kurz vor der Abwicklung meines Kaufvertrages stehe. Ich bin dankbar dass es meinem Vater besser geht. Ich bin dankbar dass meine Tochter immer mehr mit Ihrem Geschäft und Ihren Aufgaben wächst.

Eintrag: 34603 vom Dienstag, 26. September 2017
VKr
Ich bin dankbar für die Liebe, ob vom Schöpfer, ob von den Eltern, ob von den Geschwistern ob von "meiner" Patrizia, ob von Freunden oder ob von allen meinem Mitmenschen. In einem Lächeln kann sich schon ein bisschen Liebe zeigen.

Eintrag: 34602 vom Montag, 25. September 2017
jutta
danke für die äußeren Hinweise eines kleinen Vogel der bei offener Tür ins Zimmer flog damit ich ihn bemerke und dem drang loszufahren ins Krankenhaus. . . danke an meine Mutter die dort Ihre Reise ohne Koffer begann. . .Danke allen die sich vor Ort dem Geschehen so wundervoll ergaben. . .Danke für Frieden in Familien und der ganzen Welt . . . .Danke für mein Leben und so unglaublich vielen dankbaren Möglichkeiten, Menschen, Erkenntnissen . . .

Eintrag: 34601 vom Montag, 25. September 2017
karin:
Ich bin dankbar, daß wir behütet und beschützt sind und wir dieses Geschenk des inneren Friedens, der sich damit verbindet, ganz bewußt erleben dürfen. Ich bin dankbar, für eine göttliche Ernte von Knoblauch, von Möhren, Zwiebeln im Garten und ich bin dankbar für die Fülle an Holunder, der sich dieses Jahr offenbart hat. Ich bin dankbar, daß ich durch die Pallas-Thematik lernen durfte zu vergeben, zu verzeihen. Denn alles hat SEINEN Sinn und im Nachhinein ist immer alles gut. So danke ich von Herzen für die Aktionen gegen mich von 2 Frauen, die mir Böses tun wollten, es getan haben und am Ende als Verlierer den Saal räumten. Von da an sind sie mir aus dem Weg gegangen. Doch durch diese Situation haben wir eine neue Weitsicht über die Zusammenhänge des Lebens bekommen dürfen. Unser Dasein wurde noch offener und noch freier. Die Angst wurde verwandelt in Liebe und somit danke ich diesen beiden von ganzem Herzen - und das erste Gespräch durfte heute wieder stattfinden. Seit 2 Jahren ist diese Spannung - sie konnten mir nicht mehr in die Augen sehen - und heute gab es die göttliche Fügung die Brücke zur Versönung zu bauen. Ich bin dankbar, daß ich Menschen an meiner Seite haben darf, die mir helfen, die mich nehmen, wie ich bin, die mir mit ihrer Liebe mein Herz erwärmen. Ich bin dankbar, daß wir täglich die Zeit nutzen dürfen zum Einstellen für eine friedliche, gesunde und heile Welt, für die Natur, die Tiere - für unsere Mutter Erde. Ich bin dankbar, daß ich meinen Platz in diesem Leben gefunden habe und diesen mit großer Begeisterung und Überzeugung, mit göttlicher Hilfe ausfüllen darf. Ich bin dankbar, daß ich lernen durfte, das Leben mit Leichtigkeit und Vertrauen und tiefem Glauben zu meistern. Ich bin dankbar, daß ich über meine Zeit bestimmen darf, wann und wo ich etwas tue, wann und wie lange ich im Urlaub sein darf, wann und mit wem ich meine kostbare Lebenszeit verbringe - das fühlt sich so wunderbar an. Und wenn der Tag zu Ende geht schreibe ich mein Tagebuch und bin von ganzem Herzen dankbar, daß dieser in Frieden, in Liebe und in der ganzen Harmonie unter Gottes Führung verlaufen durfte. - DANKE!

Eintrag: 34600 vom Sonntag, 24. September 2017
AndreaB
Ich bin von Herzen dankbar, dass ich im Laufe meines Lebens Frieden mit mir, meiner Vergangenheit, besonders auch mit meiner Mutti geschlossen habe! Ich bin von Herzen dankbar, dass ich seit dem Drehbuchseminar 2008 einen wunderbaren Weg gegangen bin, mich, mein Denken und Handeln immer besser zu verstehen! Danke, dass ich mittlerweile weiß, warum ich so bin wie ich bin! Danke, dass ich nicht mehr das Gefühl habe, zu kurz gekommen zu sein! Danke, dass ich erkannt habe, dass meine Eltern jederzeit ihr Bestes für mich gegeben haben! Ich bin von Herzen dankbar, dass ich mich liebe, so wie ich eben bin! Ich bin von Herzen dankbar, dass ich Verständnis und Mitgefühl für mich habe! Ich bin von Herzen dankbar für den Prozess der Erkenntnisse und dass ich stets so viel erfahren habe, wie ich ertragen konnte! Ich bin von Herzen dankbar für die Liebe in mir und um mich herum!

Eintrag: 34599 vom Sonntag, 24. September 2017
M
Ich bin dankbar für positive Überaschungen ich bin dankbar für gute Gedanken ich bin dankbar für Zuneigung Sehnsucht u Liebe v M u j ich bin dankbar für Gefühle Selbstliebe und Erfolge ich bin dankbar für Gesundheit und schöne Begebenheiten dankbar für Gemeinsamkeiten , dankbar für Glück und Vertrauen ich bin dankbar für Gelebte Freude Dankbarkeit und positive Erlebnisse und Gespräche Liebe und Glück ich bin dankbar für göttlichen Schutz u göttlich geführte Fügungen Herzenswärme liebevolles Miteinander

Eintrag: 34598 vom Sonntag, 24. September 2017
m
ich bin dankbar für neue Intressierte Kunden .ich bin dankbar für die Gesundheit meines Partners .ich bin dankbar für unsere Liebe ich bin dankbar für Rücksicht und Verständnis ich bin dankbar für gemeinsame Unternehmungen ich bin dankbar für Treue und Mitgefühl ich bin dankbar für echte stabile Freundschaften .ich bin dankbar für Reisen und gelungene Vorhaben ich bin dankbar für positive Kraft von mir u dir ich bin dankbar für gemeinsamen Lebensweg ich bin dankbar für Geduld ich bin dankbar für schöne Herbstage ich bin dankbar für Erfolg im Beruf ich bin dankbar für Frieden Liebe u Glück ich bin dankbar für einen schönen Geburtstag

Eintrag: 34597 vom Sonntag, 24. September 2017
Regi
Es gibt ein wunderschönes Lied: "Ich wünsch Dir tiefen Frieden am Ende Deines Tages, dass Dein Herz dankbar zurückschaut auf all Dein Tun und Sein." Das wünsche ich Euch allen :-) Und auch mir selbst, manchmal singe ich es abgewandelt für mich und dann wieder für "Dich". Alles Liebe Euch allen :-))

Eintrag: 34596 vom Sonntag, 24. September 2017
Frank
Ich bin dankbar, dass ich vor mehr als zehn Jahre meine Entdeckungsreise zu mir und dazu eine bessere Version meiner selbst zu werden mit dem Pallas-Seminar begonnen habe. Gut, dass ich der flüsternden Stimme der Intuition und meines Herzens gehört habe und nicht auf die lärmenden Stimmen des Zweifels und der Angst. In diesem Jahr bin ich besonders dankbar für meine Entscheidung einen der Jakobswege zu machen. Auch hier ging es darum nicht den lärmenden lauten Stimmen des Egos zu folgen (die mir dann auch rechtzeitig vorher jede Menge Krankheiten geschickt haben, damit ich bloss nicht trainieren kann) sondern der flüsternden Stimme, die mich einlud die vermeintlich sichere Komfortzone zu verlassen. Ich habs nicht nur geschafft, sondern bin mit so vielen reich beschenkt worden. Mehr Offenheit für neue Begegnungen mit anderen und mir, viele Beweise, dass ich doch großartig und was Besonderes bin, Momente wo sich gute Gefühle gegen das ständig laufende nicht immer gute Gefühle produzierende Gedankenkarussel durchgesetzt haben, ein noch besserer Freund als Begleiter, mehr Nähe zu Gott, viele Erfolgserlebnisse zur Steigerung meines Selbstwertgefühls, die Gewissheit, dass viele meiner Sorgen und Ängste unbegründet und Bluff sind. Also, Danke dafür und die Bitte, dass mich diese tolle Erfahrung inspiriert und Mut macht immer öfter meine Komfortzone zu verlassen, denn nur dort findet Magie statt......Amen.

Eintrag: 34595 vom Sonntag, 24. September 2017
Georg
Kleine Kneipe auf dem Lande; Blues und Soul mit Schlagzeug, Bass und Gitarre; der Sänger mit afrikanischen Vorfahren rockt das Haus; ich bin dankbar für die großartigen Gefühle, die Musik in mir erzeugt; ich bin Schwingung; ich bin.

Eintrag: 34593 vom Samstag, 23. September 2017
m
ich bin dankbar für neue Intressierte Kunden .ich bin dankbar für die Gesundheit meines Partners .ich bin dankbar für unsere Liebe ich bin dankbar für Rücksicht und Verständnis ich bin dankbar für gemeinsame Unternehmungen ich bin dankbar für Treue und Mitgefühl ich bin dankbar für echte stabile Freundschaften .ich bin dankbar für Reisen und gelungene Vorhaben ich bin dankbar für positive Kraft von mir u dir ich bin dankbar für gemeinsamen Lebensweg ich bin dankbar für Geduld ich bin dankbar für schöne Herbstage ich bin dankbar für Erfolg im Beruf ich bin dankbar für Frieden Liebe u Glück ich bin dankbar für einen schönen Geburtstag

Eintrag: 34592 vom Samstag, 23. September 2017
m
Ich bin dankbar für positive Überaschungen ich bin dankbar für gute Gedanken ich bin dankbar für Zuneigung ,Sehnsucht u Liebe ich bin dankbar für Gefühle Selbstliebe und Erfolge ich bin dankbar für Gesundheit und Schöne Begebenheiten dankbar für Gemeinsamkeiten , dankbar für Glück und Vertrauen ich bin danknbar für Gelebte Freude Dankbarkeit und positive Erlebnisse und Gespräche Liebe und Glück

Eintrag: 34591 vom Samstag, 23. September 2017
Birgit
Ich bin so dankbar für die Führung meines hohen Selbstes und bin dankbar, dass ich auf es vertrauen kann.

Eintrag: 34590 vom Freitag, 22. September 2017
Nic
Ich bin dankbar, dass ich in Deutschland in Frieden leben darf und die Freiheit besitze in "unserem Land" eine Stimme zu haben und mitentscheiden darf - Bundestagswahl! Ich bin dankbar für die Möglichkeit mich stetig weiter zu entwickeln und das ich tolle Menschen, oft auch "Trainer" in meinem Umfeld habe die mich dabei soviel lernen lassen. DANKE!

Eintrag: 34589 vom Freitag, 22. September 2017
Gisela P.
Ich versuche einmal zu erklären, wie man (hoffentlich) dem Gefühl der Dankbarkeit näher kommen kann. Für mich ist das Gefühl der Dankbarkeit dem Gefühl der Liebe und der Freude ähnlich. Wenn ich etwas ganz besonders liebe und/oder mich über etwas außergewöhnlich freue, ist das für mich mit dem Gefühl von Dankbarkeit gekoppelt. Bei der Geburt des eigenen Kindes ist man sicher so sehr erfüllt von Dankbarkeit darüber, ein gesundes Baby zur Welt gebracht zu haben, und die Freude, die Wertschätzung und letztendlich die übermächtige Liebe lassen unser Herz überfließen. Wir können das alles sehr stark fühlen. Wenn ich nun versuche, für alles, wofür ich dankbar bin, auch Freude und Liebe zu empfinden, kann ich das auch auf die Dankbarkeit übertragen. Für die Liebe und Gesundheit in der Familie ist das sicher einfach, weil mir bewusst ist, dass es das Wichtigste im Leben ist. Ich kann versuchen, für die Schönheit der Natur, besonders der Tierwelt Dankbarkeit zu empfinden. Aber auch nach der Erfüllung eines lang gehegten Wunsches, bei herzlichen Begegnungen mit anderen kann ich tiefe Freude (und Dankbarkeit) empfinden. Lernen kann ich das, indem ich mir tief innerlich klarmache, wie wichtig das alles für mein Leben ist. Und wenn ich das regelmäßig tue, wird das Gefühl der Dankbarkeit sicher im Laufe der Zeit immer stärker werden. Ich hoffe, meine Gedanken helfen Ihnen ein bisschen weiter. Alles Liebe, Gisela P.von Herz zu Herz Gisela Pallas P.S.: Wenn ich von "Herz zu Herz" schreibe, dann sehe ich Sie alle als Menschen mir gegenüber vor mir und fühle mich im Herzen mit Ihnen verbundenen und sende meine Herzensliebe direkt zu Ihren Herzen. Das kann ich stark nachempfinden.

Eintrag: 34588 vom Freitag, 22. September 2017
Lothar
Guten Morgen, ich bin dankbar für den Hinweis zu überprüfen ob ich mich noch mit jemand aussöhnen und jemandem vergeben kann. Und auch bin ich dankbar zu überlegen wen ich verletzt habe in der Vergangenheit. Ich bitte diese Menschen um Vergebung und ich möchte auch den Menschen vergeben durch die ich verletzt worden bin. Oft wissen das die anderen gar nicht weil ich nicht darüber spreche. Ich bin dankbar für diesen Erkenntnissprozess.

Eintrag: 34587 vom Freitag, 22. September 2017
Georg
ich bin.

Eintrag: 34586 vom Donnerstag, 21. September 2017
simi
Danke Frau Pallas für die schönen Zeilen und Herrn Stadler fürs Weiterleiten. so werde ich auch nach Jahren immer noch an die Pallas Seminare erinnert. Wie oft habe ich den Satz:"ich öffne mich dem Strom der kosmischen Energie..." schon gesprochen? Jetzt werde ich zum Weltfriedenstag daran erinnert, den inneren Frieden zu suchen. Danke, dass ich mich gleich in der Badewanne erholen darf, in Frieden, Wärme und Sicherheit, danke, dass ich heute eine Flüchtlingsfrau, die weggezogen ist spontan gesucht und auch gefunden habe, danke, dass ich jetzt auch weiß, wo die anderen wohnen.

Eintrag: 34585 vom Donnerstag, 21. September 2017
Anja
Ich bin mir sehr vieler positiver Dinge in meinem Leben bewusst, spüre aber tief im Herzen zu wenig Dankbarkeit. Warum ist das so? Diese Frage stelle ich mir oft. Muss ich erst eine "negative Erfahrung" machen, um mein tolles positives Leben auch zu spüren. Ich bin mir dessen wohl bewußt wie groß das Geschenk ist in Frieden und Wohlstand in einer Demokratie leben zu können, eine intakte Familie zu haben, 2 gesunde Kinder, einen sensationellen Ehemann und vieles vieles mehr...Aber wie komme ich ins spüren, empfinden, um dieses positive Leben auch mehr ausstrahlen zu können und um Kraft und Energie für den Alltag zu haben, der einen fordert? Ich bin dankbar für Antworten. DANKE

Eintrag: 34584 vom Donnerstag, 21. September 2017
Horst-Dieter
Seit vielen Jahren - mein erstes Pallas Seminar war vor ca. 18 Jahren beschäftige ich mich immer wieder mit der Thematik. Besonders "Die Macht der Dankbarkeit" inspiriert mich immer wieder neu. Leider kommen immer wieder auch bei mir Zeiten wo das Positive Arbeiten mit "Pallas" zu kurz kommt. Deshalb danke ich heute einmal ganz besonders Frau Gisela Pallas für die lieben Worte in ihrem Brief. Ich werde mich jetzt wieder mehr mit der Dankbarkeit für mein Leben und Sein auseinandersetzen. Viele liebe Grüße

Eintrag: 34583 vom Donnerstag, 21. September 2017
kathrin
Ich bin dankbar für FRIEDENSGEBETE.

Eintrag: 34582 vom Donnerstag, 21. September 2017
Gisela P.
Ich bin in liebevoller demütiger Dankbarkeit, dass ich bisher jeden Tag meines Lebens in friedlicher, liebevoller Umgebung verbringen konnte. Noch nie fühlte ich mich irgendwo in irgendeiner Weise bedroht. Ich bin zutiefst dankbar, dass auf dem europäischen, australischen und nordamerikanischen Kontinent seit vielen Jahrzehnten Frieden herrscht. Ich bete, dass auch auf den anderen Kontinenten (Afrika, Südamerika und Asien) sich endlich Frieden verwirklichen möge. Alle Menschen wünschen es sich sehnlichst. Ich bin Ihnen sehr dankbar für Ihre Beiträge.

Eintrag: 34581 vom Donnerstag, 21. September 2017
Tanja
Und danke, danke, danke Frau Pallas!!!

Eintrag: 34580 vom Donnerstag, 21. September 2017
Tanja
Ich bin sehr dankbar für Erkenntnisse, Liebe, Freude, Frieden, Chancen, Veränderungen, Annehmen und noch so vieles mehr... Ich wünsche uns allen und dieser Welt, dass die Liebe und der Frieden gewinnt und das Potenzial aller im guten Sinne ausgeschöpft werden kann und jeder seinen Teil dazu beiträgt. In Liebe.....

Eintrag: 34579 vom Donnerstag, 21. September 2017
Marianne
Ich bin dankbar für die Gedanken von Frau Pallas zum Weltfriedenstag! Frieden ist das höchste Gut für uns alle und dafür müssen wir nicht nur dankbar sein, sondern auch aktiv etwas dafür tun! Ich bin dankbar für meine Familie und vorallem für meine Enkelkinder. Unserem jüngsten Enkelkind geht es gesundheitlich etwas besser und dafür sind wir unendlich dankbar!

Eintrag: 34578 vom Donnerstag, 21. September 2017
Veysi
Ein Bsp: Alle (vor allem Menschen aus Konfliktländern und Ländern ohne Perspektiven) wollen nach Deutschland. Dies zeigt, dass es uns im Grunde genommen sehr gut geht. Ansonsten würde sich kein Flüchtling sein Leben im Mittelmeer in Gefahr bringen, um vor allem nach Deutschland zu kommen. Daher bin ich sehr dankbar und froh, in Deutschland ein traumhaftes Leben zu 80% zu führen. Die fehlenden 20% führen dazu, dass wir noch was tun müssen und aktiv bleiben. Auch das werden wir schaffen, wenn wir uns bewusst machen, wie gut es uns bisher gegangen ist!

Eintrag: 34577 vom Donnerstag, 21. September 2017
Melanie
Herzlichen Dank für den jährlichen Impuls zum Weltfriedenstag. Danke, dass wir in Deutschland seit über 70 Jahren in Frieden leben dürfen und mit vielen Ländern freundschaftlich verbunden sind. Danke, dass wir so wohlhabend sind, dass wir leicht von unserem Wohlstand etwas abgeben und teilen können.

Eintrag: 34576 vom Donnerstag, 21. September 2017
Alexander
Ich bin dankbar, was die Schule meines Sohnes am Weltkindertag gestern alles für die Kinder auf die Beine gestellt hat. Ich bin sehr dankbar, daß es mir gelang mich zu motivieren, zwei unangenehm erscheinende Telefonate endlich durchzuführen. Sie waren alles andere als unangenehm, und nun fühle ich mich frei und glücklich dabei, und auch ein bißchen stolz... Ich bin dankbar für die herrlichen Sonnenstrahlen und für den beginnenden Herbst, der sich in den sich langsam gelb-rot färbenden Blättern der Bäume zeigt. Auch die ersten Zugvögel schnattern aufgeregt durcheinander, bevor sie sich in Schwärmen erheben und über die Spanienroute nach Süden fliegen. Ich bin dankbar, daß ich das miterleben darf.

Eintrag: 34575 vom Donnerstag, 21. September 2017
Robert
Ich bin sehr dankbar, dass ich gestern über 1000 km auf der Autobahn gesund überstanden habe. Ich bin dankbar für meine "Trainer", da sie die Ergänzung für mich sind. Sie zeigen mir, wo ist noch Potential habe. Ich muss nicht 100% übernehmen, aber 5-10% von dem was mich an dem anderen stört, könnte meine Ergänzung sein. :-) Danke

Eintrag: 34574 vom Donnerstag, 21. September 2017
 
Powered by Phoca Guestbook